News

21.09.2018 19:22

Karatekas erzielen super Spendenergebnis für Dunkelziffer e.V.

Während des 12. Karate-Sommer-Seminars im Juli/August 2018 im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP) konnten die Karatekas des Breitensport im Hamburger Karate-Verband e.V. statt Eintrittsgelder zu zahlen, eine freiwillige Spende für den Verein Dunkelziffer e.V. abgeben. Nun übergab Initiator Michael Dück (5. Dan Shotokan Karate) sechs prall gefüllte Sammeldosen an Dunkelziffer und freute sich gemeinsam mit dessen Vorstand über ein tolles Spendenergebnis.

Weiterlesen …

18.09.2018 11:00

Ju-Jutsu Mega-Event im Budocentrum Hamburg voller Erfolg

75 Erwachse und 97 Kinder trafen sich am 15.09.2018 beim Ju-Jutsu Mega-Event des Hamburgischen Ju-Jutsu Verband (HJJV) im Budocentrum der Sportvereinigung Polizei Hamburg (SVP). Im Halbstundentakt referierten zehn Trainer des Lehrteams des HJJV vier Stunden lang die Bandbreite des modernen Ju-Jutsus.

Weiterlesen …

Luta Livre

Luta Livre: Black Belt Jean-Claude Capanna in Hamburg
Luta Livre: Black Belt Jean-Claude Capanna in Hamburg

Luta Livre ist eine brasilianische Kampfsportart, ähnlich dem Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ), die Anfang des 20. Jahrhunderts in Rio de Janeiro entstanden ist. Luta Livre ist portugiesisch und bedeutet übersetzt „Freies Kämpfen“ (Luta = Kampf und livre = frei), steht aber auch als feststehender Begriff für Wrestling, aufgrund seiner Wurzeln im englischen Catch Wrestling.

Luta Livre zählt wie Judo, Ringen, Sambo und Brazilian Jiu-Jitsu zu den Grappling-Disziplinen und ist sowohl Wettkampfsport (Grappling und MMA) als auch ein sehr effektives Selbstverteidigungssystem mit hohem Fitness-Faktor.

Ähnlich dem klassischen Ringen versucht man den Gegner aus dem Stand zu Boden zu ringen (Takedowns), ihn dort zu kontrollieren und dann durch Arm-, Beinhebel und Würgetechniken zur Aufgabe zu bringen. Dabei wird ein starker Fokus auf Beinhebel (Leglocks) gelegt. Schläge und Tritte sind nicht erlaubt.

Allerdings gibt es auch Varianten, wie das Luta Livre Vale Tudo, welches zusätzlich Schläge, Tritte, Ellbogen- und Kniestöße einsetzt und somit das komplette Arsenal des modernen MMA-Sports umfasst.

Während das Brazilian Jiu Jitsu traditionell im Gi betrieben wird, besteht die Bekleidung des Luta Livre aus einer Gi Hose mit Gürtel oder kurzen Fightshorts sowie einem T-Shirt oder Rushguard.

Graduierung
Ähnlich wie im BJJ werden im Luta Livre die Graduierungen verliehen und zwar vom Anfänger zum Meister in den Farben Weiß, Gelb, Orange, Blau, Lila, Braun und Schwarz.